Dein Heil bin ich, JESUS der CHRISTUS 
Suche

Was reizt mich am Fremden – miteinander anders sein – im Umgang mit dem Fremden – Das Fremde geht uns an, das waren die Schlüsselbegriffe, mit denen wir uns beim 34. SDS Begegnungstag in Linz auseinandergesetzt haben. Neben dem eindrücklichen Referat von Regina Polak luden wir 10 Gäste ein, die selbst über ihre Erfahrungen von Fremdheit erzählen konnten. Wir wollten nicht über das Thema Fremde theoretisieren, sondern miteinander in Dialog treten, wechselseitig Fragen stellen und Erfahrungen austauschen. Am Nachmittag standen wahlweise ein Besuch in der Synagoge, in der Moschee, in der Evangelisch – methodistischen Kirche mit Führungen an. Eingeflossen ist der Tag in ein multireligiöses Gebet im Dom, zusammen mit Dompfarrer Max Strasser und Bischof Manfred Scheuer. Zur abschließenden Agape versammelten wir uns im Garten des Bischofshofes. Rund 150 Teilnehmende haben sich auf dieses Thema und die Begegnungen eingelassen und sind, angeregt durch diverse Impulse, gegen Abend erfüllt zur Heimreise aufgebrochen. Durch das Mitwirken von Familie Murad und Ulrike Hifinger von der FSL (Freunde Salvatorianischen Lebens) konnten wir Linzerinnen den Tag auch organisatorisch gut bewältigen!

 --> Download Folien vom Impulsvortrag Dr.in Regina Polak

(C) Fotos: Martin Eder, Sr. Maria Schlackl, Manu Nitsch


34. SDS-Begegnungstag

Die letzten Vorbereitungen werden getroffen

... Dankeartikel für die Gäste

Hinweisschilder für die Nachmittagsbesuche

Ablauf für den Nachmittag

Tischkärtchen an den Mittagstischen

Tischkärtchen an den Mittagstischen

Tischkärtchen an den Mittagstischen

Hinweisschilder für das Mittagessen

... aber noch ist es hier leer.

Kamera ist bereit - gleich geht es los

Die ersten Gäste treffen ein...

... bekannte und viele neue Gäste

... von nah und fern

engagierte Frauen

leidenschaftliche Salvatorianerinnen
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste > Ende >>

Seite 1 von 7