Dein Heil bin ich, JESUS der CHRISTUS 
Suche
Tooltip
33. SDS-Begegnungstag

Pater Jordan in movement

Am Samstag, den 6. Oktober 2018 trafen sich Salvatorianerinnen, Salvatorianer, salvatorianische Laien und auch viele Freunde, die in der salvatorianischen Spiritualität beheimatet sind bzw. unsere salvatorianische Familie kennenlernen wollten in Großrußbach im Weinviertel/NÖ.

Inputs von P. Peter van Meijl SDS, Martin Kolozs und P. Josef Wonisch SDS, Austausch über das vergangene Jubiläumsjahr und Pilgern zur Wallfahrtskirche „Hl. Dreifaltigkeit“ in Karnabrunn bildeten das bunte Programm (pdf-Download).

Tooltip
32. SDS-Begegnungstag

VERTRAUEN - VERNETZEN - VERKÜNDEN

Diese Worte begleiten uns durch das salvatorianische Jubiläumsjahr und waren auch Thema beim heurigen 32. SDS-Begegnungstag, der jedes Jahr an einem anderen Salvatorianischen Ort stattfindet.

im Kulturzentrum Fohlenhof in Kalwang, Stmk. konnten sich die etwa 130 Teilnehmenden ein Bild davon machen, wo in aller Welt Salvatorianerinnen wirken, welche Brennpunkte sie sozusagen aufsuchen.  Alles in allem: ein sehr gelungener - bewegender und begegnungsreicher Tag!

 

--> genaue Bildbeschreibung folgt in Kürze

Tooltip
30. SDS-Begegnungstag

Was Begegnung kostbar macht.

Dieser Fragestellung gingen wir am 10.10.2015 beim

30. SDS-Begegnungstag bei den Salvatorianerinnen in Wien nach. 

Nach einem Rückblick auf die letzten 29 Begegnungstage folgten zwei Impulsreferate von MMag. Monika Rapp-Pokorny, der Direktorin des Gymnasiums der Dominikanerinnen. Anhand von bilbischen Erzählungen macht sie deutlich, wie und warum Jesus Begegnung beginnt, damit sie gelingt und wo auch er über Schwierigkeiten stolpert und sich als Lernender erfährt. Im anschließenden Austausch konnte das Gehörte noch mit eigenen Erfahrungen ergänzt werden.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Begegnung in den einzelnen Gemeinschaften.

--> Filmmitschnitt der Impulsreferate

Tooltip
29. SDS Begegnungstag

Das war der 29. SDS Begegnungstag am 4. Oktober 2014 in Graz, Salvatorpfarre

Ein wirklich gelungener Tag mit einem belebenden Impuls von Mag. Karl Veitschegger vom Pastoralamt Graz- Seckau über "Die Freude des Evangeliums". Diese Freude wurde in der Vermittlung und in den Begegnungen wirksam spürbar. "Auf andere zugehen ist heilsam und lässt Gott neu entdecken. Wer wissen will, wer Gott und Jesus ist, muss sich auf die Menschen einlassen. Ich kann niemandem den Glauben vermitteln, den ich nicht mag. Wir dürfen nicht Finsterlinge, sondern müssen 'frohe Boten' sein". (Papst Franziskus) Nach einem feinen Mittagessen durchwanderten wir die Altstadt. Den Abschluss bildete ein Empfang in St. Rupert - Hohenrain sowie eine feierliche Vesper. Wir danken den Gastgebern P. Albert, P. Rupert und P. Leo.

Tooltip
28. SDS-Begegnungstag

Der Reiz des ganz Anderen - Fremde im anderen Land
ein Erfahrungsweg mit Rut und Noomi

Etwa 120 Personen sind am 21.September 2013 der Einladung der Salvatorianerinnen in Linz zum 28. SDS-Begegnungstag gefolgt, der gleichzeitig die AuftAKTveranstaltung zum 125-Jahr-Jubiläum der Gründung der Salvatorianerinnen darstellte. 

Prof. Martin Jäggle von der Universität Wien erörterte das Thema. Seine Grundthese im Umgang mit den(m) Fremden lautet "Konvivenz": Nicht füreinander sondern miteinander, also die Begegnung auf Augenhöhe. Den Weg dorthin sieht Jäggle darin, den "Traum Gottes für alle Menschen" mitzuträumen.

 

--> mehr

 

--> Handout Referent

<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>
Seite 1 von 2
 
Keine Bilder in der Galerie