Sie sollen das Leben haben und es in Fülle haben (Joh 10,10)

Autorität als Dienst

 

"Wir alle sind mitverantwortlich für das Leben und die Sendung der Kongregation. ... Durch unsere Mitarbeit, angemessene Teilnahme und Initiative wirken wir mit an der Leitung, um unsere Sendung zur Ehre Gottes umfassend zu erfüllen."

(aus Lebensregel, Artikel 85)

 Erst viele verschiedene Noten ergeben eine Melodie - Bild entstanden bei einer SDS-Veranstaltung

 

 

Das Wesen unseres Charismas ist partizipativ (= beteiligend und aktiv mitwirkend). Jede Schwester - nicht nur jene in Leitungsverantwortung - ist aufgefordert und eingeladen die Gemeinschaft mit zu gestalten.

 

 

Strukturell gibt es bei den Salvatorianerinnen

 

Gemeinschaften vor Ort mit einer Gemeinschaftsverantwortlichen. 

 

Eine Gemeinschaft gehört einer Provinz oder Region mit einem Leitungsgremium an.

 

Diese wiederum sind durch das Generalat mit Sitz in Rom miteinander verbunden.

 

 

In den letzten Jahren rückt wieder verstärkt die Zusammenarbeit mit den Salvatorianern und den Salvatorianischen Laien ins Blickfeld. P. Jordan war überzeugt, dass alle mit einbezogen werden sollen in die Verkündigung "der Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes".

 

Aus P. Jordans Idee der EINEN Gemeinschaft mit drei verschiedenen Graden der Zugehörigkeit entwickelten sich letztlich die heute bestehenden Gemeinschaften:

 

Salvatorianerinnen (Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Heiland)

Salvatorianer (Gesellschaft des Göttlichen Heilands)

CDS (Gemeinschaft des Göttlichen Heilands / LaiensalvatorianerInnen)