DEIN HEIL BIN ICH, Jesus der Christus

 

 


LebensImpuls 26. Sonntag im Jahreskreis 2020

Ein JA oder NEIN

Ein JA oder NEIN; (C) Maria Schlackl, sdskurz und prägnant
werden sie Tat
oder
verhallen im Nichts

Wie viele Worte
verhallen
ohne je Tat zu werden
endlos oft
Verhandlungen

Allein das Handeln zählt
bringt Frucht

 

Es ist Zeit für
Tun-Wörter

Zeugt es doch von Größe
wandelt sich ein Nein
in ein Ja – zur rechten Zeit

Ein JA
zum Leben
zur Schöpfung
zur Menschenwürde
ein Ja
zu entschiedenem Handeln

Christentum ist eine
Tun-Religion
Christliche WERTE
sind kostbar
sie wollen sich nicht allein
in Worten verlieren


© Sr. Maria Schlackl SDS

1. Lesung: Ez 18,25–28; 2. Lesung: Phil 2,1–11
Evangelium: Mt 21,28–32
28 Was meint ihr? Ein Mann hatte zwei Söhne. Er ging zum ersten und sagte: Mein Kind, geh und arbeite heute im Weinberg!
29 Er antwortete: Ich will nicht. Später aber reute es ihn und er ging hinaus.
30 Da wandte er sich an den zweiten und sagte zu ihm dasselbe. Dieser antwortete: Ja, Herr - und ging nicht hin.
31 Wer von den beiden hat den Willen seines Vaters erfüllt? Sie antworteten: Der erste. Da sagte Jesus zu ihnen: Amen, ich sage euch: Die Zöllner und die Dirnen gelangen eher in das Reich Gottes als ihr.
32 Denn Johannes ist zu euch gekommen auf dem Weg der Gerechtigkeit und ihr habt ihm nicht geglaubt; aber die Zöllner und die Dirnen haben ihm geglaubt. Ihr habt es gesehen und doch habt ihr nicht bereut und ihm nicht geglaubt.

weitere Impulse von maria schlackl sds