Inspiration und Erkenntnis des Willens Gottes -
Hl. Schrift

 


LebensImpuls 23. Sonntag im Jahreskreis 2019

Preis der Entscheidung

Preis der EntscheidungWas will ich mit meinem Leben?
Was will Gott aus meinem Leben
‚machen‘?
Wozu will ich da sein?
Wofür?
Für wen?

So viele Fragen
und m-ein Leben …

Das gotterfüllte – menschenfreundliche
Lebensmodell Jesu
ist es eine Option

Oder gar DIE Option?

Alles ‚andere‘ zu lassen
sogar das Eigene gering achten
mein Kreuz nehmen
so - wie es kommt

Des LEBENs wegen!?

Aus Mitläufern
können Mitwirkende werden
Engagierte
Jesus sieht sie an
sieht ihnen an
dass mehr in ihnen steckt …

Lass dich nicht
ablenken
vereinnahmen
besitzen

Wähle, was Sinn macht!

© Sr. Maria Schlackl SDS

1. Lesung: Weish 9,13−19; 2. Lesung: Phlm 9b–10.12−17
Evangelium: Lk 14,25−33
Viele Menschen begleiteten ihn; da wandte er sich an sie und sagte:
Wenn jemand zu mir kommt und nicht Vater und Mutter, Frau und Kinder, Brüder und Schwestern, ja sogar sein Leben gering achtet, dann kann er nicht mein Jünger sein.
Wer nicht sein Kreuz trägt und hinter mir hergeht, der kann nicht mein Jünger sein.
28 Denn wenn einer von euch einen Turm bauen will, setzt er sich dann nicht zuerst hin und berechnet die Kosten, ob seine Mittel für das ganze Vorhaben ausreichen?
Sonst könnte es geschehen, dass er das Fundament gelegt hat, dann aber den Bau nicht fertigstellen kann. Und alle, die es sehen, würden ihn verspotten
und sagen: Der da hat einen Bau begonnen und konnte ihn nicht zu Ende führen.
Oder wenn ein König gegen einen anderen in den Krieg zieht, setzt er sich dann nicht zuerst hin und überlegt, ob er sich mit seinen zehntausend Mann dem entgegenstellen kann, der mit zwanzigtausend gegen ihn anrückt?
Kann er es nicht, dann schickt er eine Gesandtschaft, solange der andere noch weit weg ist, und bittet um Frieden.
Ebenso kann keiner von euch mein Jünger sein, wenn er nicht auf seinen ganzen Besitz verzichtet.

weitere Impulse von maria schlackl sds