Gelübde

Gelübde

 

In der nun beginnenden Junioratszeit wechselt die Salvatorianerin in eine andere salvatorianische Gemeinschaft und geht wieder einer Ausbildung oder beruflichen Tätigkeit nach. Die Zeit der sogenannten "zeitlichen" Gelübde beträgt insgesamt mindestens fünf, maximal neun Jahre, innerhalb dieser die Gelübde und die Bindung an die Gemeinschaft immer wieder erneuert werden.

 

Sr. Melanie Wolfers SDS

 

 

Dann folgt die Entscheidung, sich auf Lebenszeit zu binden - in der „Ewigen Profess“.

 

 

Kriterien für eine Berufung zum Leben als Salvatorianerin sind:

weiter …