Unsere Sorge gilt stets dem Heil des ganzen Menschen. (LR32)

Sr. Melanie Wolfers SDS

Die Autorin und Vortragende Melanie Wolfers SDS schafft durch ihre Bücher und Veranstaltungen  einen „Raum der Nachdenklichkeit“ , in den Sie eintreten können, um über sich und Ihr Leben nachzudenken. Und um mit ihr und anderen ins Gespräch zu kommen über Dinge, die Sie bewegen.

Sr. Melanie Wolfers SDS

Folgen Sie Melanie Wolfers SDS auf ihrer Homepage und auf facebook.  In ihrem halbjährlichen Newsletter informiert sie über aktuelle Veranstaltungen und schreibt von Dingen, die sie berühren und beschäftigen. Hier können Sie ihn abonnieren.

 

Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

(Aufgrund vieler Mails und Anfragen kann Melanie Wolfers nicht auf jede Zuschrift reagieren.)

 

Die Publikationen ab 2016 finden Sie auf der neuen Homepage von Melanie Wolfers SDS. Dort können Sie z.B. einen ersten Blick auf das neue Buch "Von der Kunst, mit sich selbst befreundet zu sein" machen.

 

Hier nur ein Auszug aus ihrer Autorentätigkeit bis 2016:

 

 
 

Die Kraft des Vergebens. Wie wir Kränkungen überwinden und neu lebendig werden

Die Kraft des Vergebens Herder-Verlag, 2013 - 4. Auflage
 
»Die tiefsten Wunden unseres Lebens sind Beziehungswunden. Wenn diese nicht heilen, dann drohen verletzte Gefühle und Erinnerungen unseren Lebenshorizont zu verdunkeln, und das mögliche Glück des Augenblicks geht ungesehen vorüber. Wie bewältige ich das Geschehene so, dass es mein Leben nicht auf Dauer blockiert und einengt? Wer vergibt, lässt Schritt für Schritt das Erlittene los und befreit sich von dem, was ihm angetan wurde. Ich bin davon überzeugt: Unser Lebensglück hängt entscheidend davon ab, ob wir vergeben können!«

Melanie Wolfers

Vergebung ist lebensnotwendig. Sie ist der Weg nach vorn, selbst dort, wo es keine versöhnte Beziehung mehr geben kann. Lebensnah und konkret zeigt Melanie Wolfers Schritte auf, die Kraft des Vergebens im eigenen Leben zu entfalten. Sie schöpft aus ihren Begegnungen als Begleiterin in Vergebungsprozessen und verbindet psychologische Einsichten und spirituelle Erfahrung zu einer mutmachenden Botschaft: Vergebung ist möglich.

 

Buchpräsentation 

 

Buchpräsentation bei der Buchhandlung HERDER in Wien

 

 

 
 

Glaube der nach Freiheit schmeckt -

Eine Einladung an Zweifler und Skeptiker

 

Buchcover(Taschenbuchausgabe), Herder-Verlag Freiburg 2013 - 4. Auflage,

Mehr als 13.000 Mal verkauft.

 

Warum sind Menschen heute noch so verrückt, an Gott zu glauben? Weil der Glaube uns Freiheit schenkt und dazu befähigt, Verantwortung wahrzunehmen – davon sind beide Autoren überzeugt. Unterhaltsam, frisch und geistreich führen sie in die großen Themen des Christentums ein und zeigen Wege, wie christliche Spiritualität zeitgemäß gelebt werden kann. (Buchrückentext)

 

Presse-Echos zum Buch

weiter …
 
 

Selig, die den Frieden leben.

Ein Plädoyer für die Religion

Andreas Knapp / Melanie Wolfers, Leipzig 2010

 

Die Autoren stellen sich einer der provokantesten Fragen, mit denen Christen heute konfrontiert werden: Ist Religion die Ursache für Gewalt?

 

Kritisch, spannend und geistreich setzen sie sich mit diesem Vorwurf auseinander. Sie nehmen Christentum, Judentum, Islam und Buddhismus unter die Lupe und fragen, wie Gewalt im Alten Testament und in der Kirchengeschichte mit der Friedensbotschaft Jesu zu vereinbaren ist.

 

Ein überzeugendes Plädoyer für die friedensstiftende Kraft des Glaubens.

 

Presse-Echos

weiter …
 
 

Dein Angesicht will ich suchen,

Sinn und Gestalt christlichen Betens

Dein Angesicht will ich suchen

 

 

 

Willi Lambert / Melanie Wolfers, Freiburg 2005.

 

 

 

Dieses Buch ist vergriffen.

 

 

 

 

 

 

 
 

Theologische Ethik als handlungsleitende

Sinnwissenschaft. Der fundamentalethische Entwurf von Klaus Demmer

Dissertation Sr. Melanie Wolfers

 

 

 

 

Melanie Wolfers, Freiburg 2002.

 

Die Dissertation von Melanie Wolfers ist durch die Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg mit dem Bernhard-Welte-Preis 2002 ausgezeichnet worden.