DEIN HEIL BIN ICH, Jesus der Christus

 

Willkommen bei den Salvatorianerinnen!

Sr. BrigitteThalhammer sds 

 

 

 

 

Ein herzliches "Grüß Gott" sage ich Ihnen auf unserer Website.

 

Sr. Brigitte Thalhammer SDS , Provinzleiterin

 

 

 

 

Für eine kurze Info über die Salvatorianerinnen klicken Sie bitte auf weiter, ansonsten viel Freude beim Schmökern.

                                                

weiter …
 
 

 


Lebensimpuls 12. Sonntag im Jahreskreis 2017

Fürchtet euch nicht vor den Menschen

Fürchtet Euch nicht vor den Menschen; (c) Maria Schlackl sds
Eine starke Ansage
Wer kann mir das ein- oder ausreden?
Fürchtet euch nicht vor den Menschen
sagt Jesus von Nazareth

 

 

weiter …
 
 

Schutzwohnung und Beratung für Prostituierte

vlnr: Sr. Erber, Sr. Bezàkovà, Sr. Mayrhofer; (Foto: Reinhold Sigl)   Sr. Andrea Bezáková, Sr. Anna Mayrhofer und Sr. Patricia Erber haben am 23. Mai 2017 in einem Pressegespräch in Innsbruck die "Solwodi-Schautzwohnung und Beratungsstelle für Frauen, die von Menschenhandel, Zwangsprostitution, Ausbeutung und Gewalt betroffen sind" vorgestellt und eröffnet.  --> nähere Infos zur Pressekonferenz


 

 
 

Emmauswege 30

Emmauswege 30

 

die neuen Emmauswege sind da. Sr. Hildegard Enzenhofer und ihr Team in Emmaus/Palästina erzählen von der Situation in Israel und davon, dass sie sich jeden Tag bemühen den Bewohnerinnen eine Herberge für Leib und Seele zu geben.

 

--> Link zu weiteren Ausgaben der Emmauswege

 

 
 


10 Jahre Pflegefakultät in Emmaus Qubeibeh

Graduation an der Bethlehem University - Emmaus Qubeibe - mit Sr. Hildegard EnzenhoferAm 1. Juni 2017 konnte die 7. Graduierungsfeier stattfinden und gleichzeitig das Jubiläum gefeiert werden. 

Sr. Hildegard Enzenhofer berichtet: "Es war ein Tag der Freude und Dankbarkeit. Trotz der Mühe des Ramadans wurde ausgiebig gefeiert. Alle AbsolventInnen haben bereits Arbeit. Ein Dank an Gott und alle, die uns in dieser wichtigen Aufgabe von Bildung in Palästina unterstützen."

 

 
 

Ein Fischerjunge aus Gurtweil wird Menschenfischer

Ein Fischerjunge aus Gurtweil wird Menschenfischer - Pater Jordan Rallye Die Drittklässler der Grund- und Realschule Gurtweil spürten am 21. Juni 2017 dem Leben des Gurtweiler Bürgersohns Baptist Jordan nach. In Kleingruppen besuchten sie 5 Stationen, die den späteren Ordensgründer in seiner Kindheit prägten. Zum Abschluss gab es im Pater-Jordan-Haus in Gurtweil Erinnerungsgeschenke an diesen außergegewöhnlichen Schultag. Sr. Ulrike Musick war neben dem Salvatorianer P. Peter v. Meijl maßgeblich an der Durchführung dieses Projekts beteiligt.

-->Mehr Informationen über das Schulprojekt im Fotoalbum von Alfred Scheuble

 

 
 

Allein.sein - Gott nahe sein

Die jungen FilmemacherInnen (re: Michael Schmidl, dritte von li: Sr. Heidrum Bauer) vor der Filmpremiere im Filmcasino Wien Als Abschlussarbeit auf der Graphischen haben sechs Studierende mit vier ProtagonistInnen das Thema Alleinsein in einem Film eingefangen. Mit der Salvatorianerin Heidrun Bauer haben die jungen Filmemacher eine Ordensfrau ins Thema geholt. Am 22. Juni 2017 wurde der Film im Filmcasino Wien präsentiert.


 

 
 


Ignatianische Einzelexerzitien mit Gemeinschaftselementen

Exerzitien

 

 

 

Zeit: 23.07.17, 18 Uhr bis 30.07.17, 13 Uhr
Begleitung: Sr. Amata Rindler SDS, P. Josef Wonisch SDS
Ort/Anmeldung: Haus der Frauen, St. Johann/Herberstein, Stmk.

 

 

 
 

Es ist nicht immer leicht, ich zu sein

Burg Rothenfels Von der Kunst, mit sich selbst befreundet zu sein

 

Mittwoch
16.08.2017 - 20.08.2017
Ganztägig

 

Burg Rothenfels, Jugendherberge und Tagungshaus, 97851 Rothenfels

 

Themen: Was lässt mich leben? – Freude und Stärken als Kraftquellen. // Was nimmt mir Leben? – Der innere Selbstkritiker als Kraftfresser // Wie geht das eigentlich? – Spiritualität im eigenen Leben

 

 

 
 

Unruhig zu Gott
Ein spiritueller Pilgerweg auf den Spuren des Franziskus

Pilgern nach Assisi Leitung: Melanie Wolfers SDS, Andreas Knapp (Kleiner Bruder)

Termin:
Sa., 9.9.2017 (Treffpunkt morgens in Rom) – Fr., 21.9.2017 (Abfahrt abends in Florenz)
Kosten:
für Nichtverdienende 260 € Grundpreis zuzüglich 65€,
für Verdienende 260 € Grundpreis zuzüglich ein Stundenlohn pro Tag (13 Tage). Die Pilgerroute führt von Fonte colombo (Rieti-Tal) nach Assisi.

 

 
 

 

Über das Segnen – berufen-wozu?

 

LebensZeichen 2/2017

 

Themenschwerpunkte der aktuellen Ausgabe:
Über das Segnen – berufen-wozu? – neue Provinzleitung der Salvatorianer– Jubiläumsjahr P. Jordan

 

--> Download LEBENSZEICHEN 2/2017